Wer wird die neue „Miss Brokser Heiratsmarkt“ 2014?

+
Alina Moch wurde am Freitagabend im „Musikladen“-Zelt zur „Miss Brokser Heiratsmarkt 2013“ gekürt.

Bruchhausen-Vilsen - von Regine Suling. Sie freute sich unbändig, strahlte über das ganze Gesicht – und nahm Jury-Mitglied Oliver Lukas direkt in den Arm: Alina Moch ist die „Miss Brokser Heiratsmarkt 2013“. Wer aber wird ihre Nachfolgerin?

Denn auch in diesem Jahr steht am Freitag, 22. August, ab 20 Uhr erneut die Wahl zur „Miss Brokser Heiratsmarkt“ im Musikladen-Zelt an. Die MGC Miss Germany Corporation aus Oldenburg veranstaltet die Wahl als eine von rund 200 Veranstaltungen in ganz Deutschland. Die junge Frau, die in Bruchhausen-Vilsen gewinnt, qualifiziert sich damit für die Wahl zur „Miss Niedersachsen“. Wer mitmachen will, sollte zwischen 16 und 28 Jahre alt, ledig und kinderlos sein und sich bei der Miss Germany Corporation melden (Tel. 0441/800864-0).

Für die Osnabrückerin Alina Moch war der Abend im vergangenen Jahr ein Erlebnis. Locker präsentierte sie sich damals der wohl größten Jury der letzten Marktjahre. „Ich betreibe intensiv Reitsport“, erzählte die 25-jährige Fremdsprachenkorrespondentin. Außerdem hat sie zwei kleine Hunde, die nicht in die Tasche gehören: „Die müssen selbst laufen.“ Sie selbst hebt gerne ab: „Ich mache auch Extremsport“, sagte Alina Moch, die sich schon beim „Base-Flying“ auf den Berliner Alexanderplatz hinabstürzte. Keck trat sie Moderator Rudi Köhlke von der „Miss Germany Corporation“ aus Oldenburg gegenüber – und überzeugte durch Auftreten und Aussehen. Vize-Miss wurde Denise Diek, Platz drei ging an eine alte Bekannte: Sonja Buddenberg war eine Wiederholungstäterin. In den vergangenen Jahren stand die Osnabrückerin stets auf der Bühne im „Musikladen“, in 2011 holte sie sich ebenfalls den Bronze-Rang.

Bilder von der Wahl 2013

Alina Moch ist Miss Brokser Heiratsmarkt

Die insgesamt acht Kandidatinnen stellten sich dem Votum einer illustren Jury: Mit dabei waren alte Bekannte wie Modelagent Thomas Lau und Getränkespezialist Gerd Renken, der sich seinen Kollegen Heiko Merz als Verstärkung mitbrachte. Hermann Hamann, seines Zeichens Marktausschussvorsitzender, wurde schon wie einst sein Vorgänger Heinz Rösseler von Köhlke gar zum Marktmeister befördert. Die Jury-Runde komplett machten Eleana Prull, Angelina Lenth, Isa Asuman, der zwei Tablet-PC’s sponserte, und Oliver Lukas. Dass er die Bühne als „Vocal Coach“ bei „Deutschland sucht den Superstar“ gewohnt ist, merkte man an der Siegerehrung, die er souverän und eloquent erledigte. Der Produzent von Nino Rossi war da, „weil Rudi ein Freund von mir ist.“ Lukas, der gemeinsam mit Dieter Bohlen die letzten beiden Alben von Andrea Berg textete, machte die Wahl zur „Miss Brokser Heiratsmarkt“ augenscheinlich Spaß. Wirt Bernhard Helmke versorgte die Jury schließlich nicht nur gewohnt gut mit Getränken, sondern stellte erstmals bequeme Sofas auf, in die sich die Jury-Mitglieder lümmelten. Wer diesmal in der Jury und auf den Sesseln sitzt? Das wird bis zum Wahlabend eine Überraschung bleiben.

Wer mitmachen will, kann seine Bewerbung mit zwei Fotos an

MGC-Miss Germany Corporation Klemmer GmbH & Co KG Tangastraße 13 a 26121 Oldenburg

Telefon 0441-8008640

schicken, oder sich unter www.missgermany.debewerben.

Das könnte Sie auch interessieren

News

Der Aufbau für den Brokser Markt läuft

Der Aufbau für den Brokser Markt läuft

Liebe unterm Riesenrad: Die „Brautpaare des Jahres“

Liebe unterm Riesenrad: Die „Brautpaare des Jahres“
News

Rückblick auf die fünfte Jahreszeit

Rückblick auf die fünfte Jahreszeit
News

Party am Dienstag - Teil 2

Party am Dienstag - Teil 2

Kommentare