Auch die Papiere müssen in Ordnung sein

Bei Pony und Pferd ein Pläuschchen halten

+
Seit vielen Jahrzehnten kommen die Scharen zum Pferdemarkt.

Bruchhausen–Vilsen - Auch die, die am Dienstag, dem letzten Tag des Brokser Marktes, um 7 Uhr morgens auftauchen, erwartet schon fröhliches Markt-Getummel.

Zu den ersten auf dem Marktgelände zählen die Mitarbeiter des Veterinäramtes des Landkreises Diepholz. Auch in diesem Jahr wird es mit der Sicherheit auf dem Markt sehr genau genommen. Die Untersuchung der Tiere, die später auf dem Pfermarkt verkauft werden sollen hat höchste Priorität. Neben der Überprüfung der vorgeschriebenen Dokumente wird darauf geachtet, dass alle Tiere bei guter Gesundheit sind. Ein verschnupftes Pferd muss schon bevor der Markt losgeht die Heimreise antreten. Eine Maßnahme, die dem Schutz jener Tiere dient, die gesund und mit sauberen Papieren zum Verkauf gedacht sind.

Das Angebot ist groß: von kleinen Meerschweinchen, Hamstern und  Kaninchen über Esel und Ponys bis zum ausgewachsenen Großpferd ist alles dabei. Dennoch sind längst nicht alle der Besucher auf der Suche nach einem neuen Haus- oder Hoftier. Viele von ihnen kommen einfach zum Spaß haben her.

Seit vielen Jahrzehnten kommen die Scharen zum Pferdemarkt. Man trifft sich, schnackt bei einem Bier und dem einen oder anderen Schnaps und sagt am Ende: “Tschüss, bis zum nächsten Pferdemarkt“.

Das könnte Sie auch interessieren

Video
News

Das Heiratsmarkt-Fazit - in drei Wörtern

Das Heiratsmarkt-Fazit - in drei Wörtern
Video
News

Brokser Heiratsmarkt begeistert die Besucher

Brokser Heiratsmarkt begeistert die Besucher

Junggesellen-Versteigerung im „Beck's Zelt“ und Party

Junggesellen-Versteigerung im „Beck's Zelt“ und Party
News

Party am Dienstagabend beim Brokser Heiratsmarkt

Party am Dienstagabend beim Brokser Heiratsmarkt

Kommentare