Gute Resonanz bei Fohlenverkaufsschau

„Damit bauen wir die Zukunft auf“

+
Gut gebaute Fohlen gab es gestern zu sehen. ·

Br.-Vilsen - Von Dieter Niederheide. Ein positives Signal für die Zukunft der Fohlenverkaufsschau gab es gestern: 14 Fohlen wurden angeboten, vier mehr als 2012. Moderator Heinrich Behrmann stellte sie vor.

Eine Kommission vom Hannoveraner-Verband Verden, mit Peter Kind (sonst zuständig für den Ablauf der Verdener Fohlenauktionen) an der Spitze, wählte auf dem Brokser Markt erstmals Fohlen für die Verdener Eliteschau aus. Hilmer Buschmann kommentierte das so: „Damit bauen wir die Zukunft der Fohlenverkaufsschau auf.“

Als Peitschenführer machte sich Buschmann neben Hans-Heinrich Brüning, Vorsitzender der veranstaltenden Arbeitsgemeinschaft der Pferdezuchtvereine „Rund um die Besamungsstation Süstedt“, sehr gut. Das Siegerfohlen, eine Stute (geboren am 6. Juni 2013) von Vater „Bon Bravour“, zeigte sich an der Seite von Stute „Full Power“ hervorragend. Das Tier kommt aus dem Stall von Rolf Klockgether aus dem niedersächsischen Ovelgönne. „Es wird mit jedem Tag schöner“, sagte der stolze Besitzer. Das sah auch die Kommission so, deswegen wird das Stutfohlen bei der Eliteschau in Verden auftreten.

Mehr als zufrieden war auch Hans-Heinrich Brüning. Er merkte in seiner Begrüßung an: „Es ist die 18. Fohlenverkaufsschau und damit schon eine gute Tradition am letzten Tag des Heiratsmarkts.“

Unter den vorgestellten Youngstern war auch ein Fohlen von Jeanette Matthews-Griffith aus Liverpool. Es ist in Ochtmannien bei Familie Brüning in Pension. Genauso wie ein Stutfohlen (von „Graf Top“) aus dem Besitz von Marjorie Haus aus Ontario (Kanada). Im Angebot waren ebenfalls ein Hengstfohlen (Fuchs, von „Lemonys Nicket“/Mutter „Roche“), das im Besitz des Allgäuer Züchters Walter Steinsberg ist.

Einen Abstecher aus dem Landtag nach Broksen machte Politiker Johann Heinrich Ahlers (Wietzen). Der Pferdezüchter zeigte sein Stutfohlen (Vater Holsteiner „Contendro I“/Mutter „Whispy“) an der Seite der Stute selbst und lief mehrere Runden durch den Vorführring. Was Moderator Behrmann so kommentierte: „Wenn die doch alle so flott in der Politik wären.“

Pferdemarkt und Fohlenschau

Die Preis-Verhandlungen sind nicht öffentlich. Es ist aber bekannt, dass aus einer Reihe von Fohlen, die in Broksen erworben wurden, später erfolgreiche, ausgezeichnete Sportpferde wurden. Deshalb ist davon auszugehen, dass auf der Schau gute Preise erzielt werden.

News

Rückblick auf die fünfte Jahreszeit

Rückblick auf die fünfte Jahreszeit
News

Party am Dienstag - Teil 2

Party am Dienstag - Teil 2
News

Pferdemarkt auf dem Brokser Heiratsmarkt

Pferdemarkt auf dem Brokser Heiratsmarkt
News

Party am Dienstag auf dem Brokser Heiratsmarkt

Party am Dienstag auf dem Brokser Heiratsmarkt

Kommentare