„Was tut man nicht alles für die Frau“

Sarah und Andre Stuve sind das „Brautpaar des Jahres“

+
Sarah und Andre Stuve freuen sich auf ihre zweite Hochzeitsfeier beim Heiratsmarkt.

„Das ist so typisch für Andre“, sagt Sarah Stuve über ihren Mann, der ihr den Heiratsantrag an ihrem 27. Geburtstag morgens beim Frühstück in Form eines Briefs über den Tisch geschoben hatte. „Es war ein bisschen wie in der Schule ,Möchtest du mit mir gehen: ja, nein, vielleicht‘“, witzelt der 30-Jährige.

Br.-Vilsen –  Im Nachhinein sei es ihm sogar etwas peinlich gewesen, seine Liebste auf diese Art und Weise um ihre Hand zu bitten. „Aber jetzt habe ich es für immer schwarz auf weiß“, entgegnet Sarah Stuve und grinst. Auf diesen Tag musste die heute 29-Jährige lange warten. Seit November 2008 sind die beiden ein Paar. „Ich habe mir selbst als Ziel gesetzt, Sarah noch vor unserem zehnjährigen Jubiläum zu fragen“, erzählt Andre Stuve. Und das hat er auch geschafft. Sein Antrag kam am 25. März 2017.

Tochter macht das Glück perfekt

Kennengelernt haben sich die beiden im Jahr 2008 während ihrer Ausbildung bei der Firma „Thies & Co“ in Hoya. Knapp drei Tage später seien sie schon zusammen gewesen. „Er ist einfach total bodenständig und verlässlich. Das hat auf Anhieb gut gepasst“, erklärt Sarah Stuve. „Zudem sind wir beide Widder und sehr temperamentvoll. Außerdem schätze ich an Sarah, dass sie liebevoll und hilfsbereit ist“, fügt Andre Stuve hinzu.

2011 zog die 29-Jährige von Eystrup zu ihrem Liebsten nach Bruchhausen-Vilsen. Schwergefallen sei ihr das überhaupt nicht und mittlerweile wohne dort ein Großteil ihrer Familie. Und auch das Paar baut sich derzeit ihr Eigenheim im Flecken.

Ihr Glück noch perfekt gemacht habe 2017 ihre Tochter Mia Pauline. „Durch unser Kind lachen wir noch mehr als vorher miteinander. Sie ist eine Mischung aus uns beiden“, sagt Andre Stuve und lächelt. Die beiden hatten beschlossen, erst nach der Geburt zu heiraten, „ganz nach dem Motto ,Drum prüfe, wer sich ewig bindet‘“, meint Sarah Stuve. „Im Kreißsaal lernt man sich eben am besten kennen“, sagt sie und fügt hinzu: „Ich war so ruhig wie noch nie zuvor, und mein Mann wurde allen Zweifeln zum Trotz total cool und stand mir perfekt bei.“ Drei Woche später sei dann der langersehnte Antrag gekommen.

„Die Feier ging total schnell vorbei“

Das Ja-Wort gaben sich bei beiden am 6. Juli 2018 in der Nolteschen Mühle in Süstedt. Einen Monat später folgte die kirchliche Trauung im kleinsten Kreise der Familie in Vilsen. „Die Feier ging total schnell vorbei“, erklärt Sarah Stuve. Und genau deswegen freuen die beiden sich auch sehr, 2019 das „Brautpaar des Jahres“ auf dem Brokser Heiratsmarkt zu sein. „So können wir erneut eine zweite Hochzeit feiern“, sagt die 29-Jährige.

Die Bewerbung für den Wettbewerb sei auf Sarah Stuves „Mist gewachsen“. „Wir haben die Brautpaare schon des Öfteren auf dem Markt gesehen und ich dachte mir schon immer, ,irgendwann möchte ich das auch mal‘“, erklärt sie. „Es hat total gut gepasst, da Andre und ich in diesem Jahr zum zehnten Mal als Paar auf dem Brokser Markt sind“, fügt sie hinzu. Mit der Bewerbung habe sie ihren Mann überrascht und ihm die vorbereiteten Unterlagen einfach auf den Tisch gelegt. 

Freude auf das Hochzeitskleid

„Tatsächlich hat er dann unterschrieben und eingewilligt, mitzumachen“, erinnert sich die 29-Jährige. „Was tut man nicht alles für die Frau“, sagt Andre Stuve schmunzelnd und blickt seine Sarah liebevoll an. Am meisten freut sich die 29-Jährige darauf, ihr Hochzeitskleid noch einmal anziehen zu dürfen. Auch ihre damalige Frisur wolle sie sich wieder zurechtmachen lassen. „Dann können wir alles noch einmal Revue passieren lassen und unseren schönsten Tag erneut erleben“, meint Andre Stuve. „Möglicherweise können wir ja noch eine Spaßtrauung machen und ich bekomme noch meinen mündlichen Antrag“, sagt Sarah Stuve und lacht.

Die Aktion:

Der Flecken Bruchhausen-Vilsen, Gastronom Uwe Stoffregen und die Mediengruppe Kreiszeitung haben auch in diesem Jahr erneut zu der Aktion „Brautpaar des Jahres“ aufgerufen. Mehrere Paare stellten sich bei einem Casting im Rathaus vor und erzählten ihre Liebesgeschichte. Letztlich entschied sich die Jury für Sarah und Andre Stuve. 

Das Paar nimmt am Freitag, 23. August, an der Heiratsmarkt-Eröffnung am Denkmal auf dem Marktplatz teil. Zum Frühschoppen am Sonntag im Remmerzelt darf das „Brautpaar des Jahres“ auf Kosten von Stoffregen einige Freunde einladen. Der Flecken spendiert ein Überraschungspaket mit Vergünstigungen auf dem Markt und die Kreiszeitung einen Kurzurlaub in Berlin inklusive Musical-Besuch.  

Das könnte Sie auch interessieren

News

Brokser Heiratsmarkt Dienstagabend

Brokser Heiratsmarkt Dienstagabend
News

Brokser Heiratsmarkt: Bullenreiten am Dienstag

Brokser Heiratsmarkt: Bullenreiten am Dienstag
News

Pferdemarkt und Fohlenschau auf dem Brokser Heiratsmarkt

Pferdemarkt und Fohlenschau auf dem Brokser Heiratsmarkt
News

Junggesellenversteigerung im Musikladen auf dem Brokser Heiratsmarkt

Junggesellenversteigerung im Musikladen auf dem Brokser Heiratsmarkt

Kommentare