Wirtschaftsminister Olaf Lies kommt morgen zur Eröffnung des Brokser Heiratsmarkts

„Man muss auch mal weghören – in der Ehe und in der Koalition“

Olaf Lies freut sich darauf, morgen in Bruchhausen-Vilsen gezwungen zu sein, den Kopf frei zu kriegen. - Foto: imago

Br.-Vilsen - Von Mareike Hahn. Als niedersächsischer Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr hat Olaf Lies mit Sicherheit keine Langeweile. Trotzdem hat er noch einen weiteren Job angenommen: Morgen agiert der 50-Jährige aus Friesland bei der Eröffnung des Brokser Heiratsmarkts als Heiratsvermittler. Im Interview verrät der Sozialdemokrat, was die Ehe für ihn bedeutet und was er nach Bruchhausen-Vilsen mitbringt:

Herr Lies, Sie hatten in Ihrer Karriere schon viele Posten, sind nun aber zum ersten Mal Heiratsvermittler. Was qualifiziert Sie für diese Aufgabe?

Als Politiker ist man natürlich seriös, glaubwürdig und genießt ein hohes Vertrauen in der Bevölkerung. Bessere Voraussetzungen kann man nicht mitbringen, oder? (lacht)

Was verbinden Sie mit Bruchhausen-Vilsen?

Ich bin ja Ingenieur, da ist neben der Begeisterung für den wunderschönen Luftkurort natürlich die Begeisterung für die Museumseisenbahn, die erste Museumseisenbahn Deutschlands. Ich bin noch nie in Bruchhausen-Vilsen gewesen und freue mich deshalb besonders.

Der Brokser Markt ist übrigens ein Karrieresprungbrett: Wer einmal Heiratsvermittler war, dem stehen danach alle Türen offen. Gerhard Schröder wurde anschließend Bundeskanzler, Christian Wulff Bundespräsident. Und Sie?

Erst mal ist es mein Ziel, das zu bleiben, was ich bin. Aber wer weiß, wenn ich mich gut anstelle, werde ich ja vielleicht noch mal irgendwo offizieller Heiratsvermittler. Erst mal warte ich aber den 15. Oktober ab.

Apropos 15. Oktober: Haben Sie trotz Wahlkampf eigentlich noch Zeit für ein Bierchen oder eine Spaßtrauung auf dem Heiratsmarkt?

Die Zeit muss man sich nehmen. Wenn man zu verkrampft und konzentriert immer nur Politik macht, ist das schwierig. Man muss auch mal den Kopf frei kriegen. Der Brokser Markt ist eine gute Gelegenheit, bei der ich gezwungen bin, den Kopf frei zu kriegen. Darauf freue ich mich sehr.

Wie bekommen Sie sonst den Kopf frei?

Am Wochenende, in der Regel sonntags, wenn ich zu Hause bei meiner Familie bin. Dann will keiner was von Politik wissen, und dann rede ich auch nicht über Politik.

Kommt Ihre Frau Astrid mit zum Brokser Markt, oder gehen Sie alleine feiern?

Bei diesem Termin nicht, sonst gehen wir auch gerne zusammen feiern.

Wie lautet Ihr Rezept für eine glückliche Ehe?

Auch mal durchatmen und Verständnis haben, wenn der Partner eine Stimmung hat, die man so nicht erwartet. Wir sind schon sehr lange zusammen, 33 Jahre, davon zwölf verheiratet. Da muss man nicht nur zuhören, sondern auch mal weghören.

Stephan Weil sagte als Heiratsvermittler beim Brokser Heiratsmarkt, dass man sich ertragen muss.

(lacht) Auch das, ja. Sich ertragen und weghören.

Gilt das auch für Koalitionen? In Hannover hat es ja zuletzt nicht so gut geklappt.

Da ist auch mal weghören angebracht. Wenn der andere Koalitionspartner in der Öffentlichkeit meckert, sollte man besser auch mal nicht zuhören.

Bitte vervollständigen Sie den Satz: Eine Ehe bedeutet …

Diese Frage habe ich mir noch nie gestellt (lacht). Jemanden zu haben, dem man wirklich vertrauen kann.

Was bringt Ihre Frau an Ihnen auf die Palme?

Dass ich nie da bin, dass alles, was an Arbeit da ist, liegen und an ihr hängen bleibt. In der Woche wohne ich in Hannover. Meine Familie wohnt aber in Friesland, dort bin ich leider sehr selten.

Was bringen Sie den Menschen in Bruchhausen-Vilsen mit?

Ich habe lange überlegt. Da geht es ja auch um das Hochzeitspaar schlechthin. Deshalb werde ich nach alter Tradition einen Pfennig und ein Sektglas mitbringen. Und dann wird sich zeigen, wer die Hosen anhat. (lacht)

Das könnte Sie auch interessieren

Video
News

Das Heiratsmarkt-Fazit - in drei Wörtern

Das Heiratsmarkt-Fazit - in drei Wörtern
Video
News

Brokser Heiratsmarkt begeistert die Besucher

Brokser Heiratsmarkt begeistert die Besucher

Junggesellen-Versteigerung im „Beck's Zelt“ und Party

Junggesellen-Versteigerung im „Beck's Zelt“ und Party
News

Party am Dienstagabend beim Brokser Heiratsmarkt

Party am Dienstagabend beim Brokser Heiratsmarkt

Kommentare