Trafostation „Marktplatz 6“

Neue Visitenkarte für Broksen

+
Begutachten das neue Lebkuchen-Motiv auf der Trafostation „Marktplatz 6“ (von links): Hermann Hamann (Markt- und Tourismusausschuss), Rainer Reimers, Wilhelm Stuve (beide Eon-Avacon) und Marktmeister Ralf Rohlfing sowie Bürgermeister Peter Schmitz, Samtgemeindebürgermeister Horst Wiesch und Eon-Avacon-Kommunalreferent Hermann Karnebogen. ·

Br.-Vilsen - Einen Gruß vom Brokser Heiratsmarkt bringen alljährlich hunderttausende Besucher aus Bruchhausen-Vilsen mit nach Hause – auf Luftballons und Lebkuchenherzen beispielsweise. Ein solcher Gruß ziert jetzt eine Trafostation auf dem Marktplatz und erinnert alle Passanten an das beliebte Großereignis.

Das süße Gebäck ist eines von drei Motiven, die zwei Fassaden-Künstler im Auftrag der Eon-Avacon als Betreiber des Ortsnetzes auf dem kleinen Gebäude verewigt haben. Von der Kleinbahn kommend ist das Lebkuchenherz zu sehen, auf der Rückseite des Trafos schauen zwei lebensgroße Pferde aus ihren Boxen auf den Markt. Und das bekannte Werbeschild des Heiratsmarkts ist je einmal auf den schmalen Seiten der Trafo-Station abgebildet.

„Die Wünsche der Gemeinde haben wir aufgegriffen und mit den Künstlern gemeinsam entwickelt“, sagt Eon-Avacon Kommunalreferent Hermann Karnebogen. Gemeinsam mit den Projektkoordinatoren Rainer Reimers und Wilhelm Stuve stellte er das Motiv am Montag Vertretern der Gemeinde und des Brokser Markts vor.

Es habe sich gezeigt, dass derartige Verschönerungsaktionen nicht nur dem jeweiligen Ortsbild neue Facetten hinzufügen, sondern auch Graffiti-Sprayer von Schmierereien abhalten. Die ersten Anwohner zeigten sich ebenfalls erfreut.

„An diesem Projekt waren wir seit Langem dran und werden auch weiterhin bohren, um weitere Trafos in der Samtgemeinde künstlerisch aufwerten zu lassen“, sagt Samtgemeindebürgermeister Horst Wiesch und sieht in der Aktion ein deutliches Zeichen für die gute Zusammenarbeit mit dem Netzbetreiber.

Neue Trafostation mit Marktmotiven

Die neue Visitenkarte für Broksen mit dem ländlichen Fachwerk entstand in rund eineinhalbtägiger Arbeit. · kom

Das könnte Sie auch interessieren

News

Der Aufbau für den Brokser Markt läuft

Der Aufbau für den Brokser Markt läuft

Liebe unterm Riesenrad: Die „Brautpaare des Jahres“

Liebe unterm Riesenrad: Die „Brautpaare des Jahres“
News

Rückblick auf die fünfte Jahreszeit

Rückblick auf die fünfte Jahreszeit
News

Party am Dienstag - Teil 2

Party am Dienstag - Teil 2

Kommentare