Umfrage: Was zieht die Besucher auf den Brokser Heiratsmarkt in Bruchhausen-Vilsen?

Menschen auf dem Markt: „Wir sind jedes Jahr dabei“

+
Bernd, Sarah und Beate Labentsch

Br.-Vilsen - Von Charlotte Reinhard. Familien, Partyfreunde und Gourmets – sie alle strömten gestern auf den Brokser Markt, um das Jahrmarkt-Spektakel in Bruchhausen-Vilsen zu erleben. Wir haben einige Besucher gefragt, was sie auf den Markt zieht.

Christian (von links) und Olga Bachmann

Olga Bachmann und ihr Sohn Christian haben keinen weiten Weg hinter sich. Mutter und Sohn kommen aus Bruchhausen-Vilsen und besuchen den Brokser Markt in diesem Jahr zum dritten Mal. „Ich bin vor allem wegen des Kleinen hier“, sagt Olga Bachmann. „Er hat großen Spaß an dem Jahrmarkt.“

Rita Mahlstedt und ihre Tochter Sarah

Aus Stuhr sind Sarah und Rita Mahlstedt gekommen. „Einmal im Jahr müssen wir über den Brokser Markt gehen“, sind sie sich einig. „Das ist bei uns Tradition.“ Am Markt schätzen sie, „dass von den Verkaufsbuden bis zu Karussells von allem etwas dabei ist“, sagen sie.

Sarah Wittmershaus und Yvonne Ehlers

Sarah Wittmershaus aus Asendorf und Yvonne Ehlers aus Oerdinghausen sind als Sanitäter auf dem Brokser Markt unterwegs. „Wir besuchen den Markt schon seit wir laufen können. Wir machen hier unseren Dienst und abends ein bisschen Party“, erzählen die beiden. „Uns gefällt die Vielfalt hier“, sagt Sarah Wittmershaus. „Und dass ich fünf Tage nicht kochen muss“, fügt Yvonne Ehlers lachend hinzu.

Bernd, Sarah und Beate Labentsch

Familie Labentsch kommt gerade aus der Geisterbahn. „Da gehen wir aber nicht mehr rein“, meint Tochter Sarah. Sie und ihr Vater Bernd sowie Mutter Beate kommen aus Asendorf. „Der Markt ist mit den Karussells und dem Ponyreiten vor allem für die Kleine schön“, meint Bernd Labentsch. Die Familie ist seit etwa 15 Jahren jedes Jahr dabei. „Die Stimmung hier ist einfach toll“, meint Beate Labentsch. Ihre Tochter Sarah weiß ganz genau, was ihr am besten gefällt: „Die Karussells“, sagt sie.

Sascha Witte kommt aus Bremen

Mit dem Motorrad ist Sascha Witte aus Bremen nach Bruchhausen-Vilsen gekommen. „Ich will hier etwas abholen“, erklärt er den Grund für sein Kommen. Bei einem Händler hat er ein Metallschild mit seinem Namen sowie dem seiner Freundin bestellt. Er ist heute zum zweiten Mal auf dem Brokser Markt und findet das Essensangebot am besten. „Der Rest ist nicht so interessant“, meint der 27-Jährige.

Das könnte Sie auch interessieren

Video
News

Das Heiratsmarkt-Fazit - in drei Wörtern

Das Heiratsmarkt-Fazit - in drei Wörtern
Video
News

Brokser Heiratsmarkt begeistert die Besucher

Brokser Heiratsmarkt begeistert die Besucher

Junggesellen-Versteigerung im „Beck's Zelt“ und Party

Junggesellen-Versteigerung im „Beck's Zelt“ und Party
News

Party am Dienstagabend beim Brokser Heiratsmarkt

Party am Dienstagabend beim Brokser Heiratsmarkt

Kommentare