Reinklicken und anhören!

Welcher Song wird der Sommerhit auf dem Brokser Heiratsmarkt?

+
Los del Rio, Katy Perry, Alexandra Stan und Lou Bega haben eines gemeinsam: Einer ihrer Songs war irgendwann einmal ein Sommerhit

Kein Sommer ohne "Sommerhit". Kein Heiratsmarkt ohne Markthit.  Welches Lied in diesem Jahr das Zeug dazu hat, ist noch unklar. Wir zeigen zur Erinnerung noch mal die Titelträger der vergangenen 17 Jahre.

Die Hitze der vergangenen Tage hat uns endlich den heiß ersehnten Sommer gebracht. Heiß wird es auch auf dem Brokser Heiratsmarkt in den Karussells und Festzelten wenn die DJs die richtige Musik spielen. Doch welches Lied verdient den Titel „Sommerhit 2012“?

Die Sommerhits der vergangenen 17 Jahre

Die rumänische Sängerin Alexandra Stan schaffte es mit ihrem Song "Mr. Saxobeat" 2011 an die Spitze der deutschen Charts. Das Lied wurde der Sommerhit des Jahres. © dpa
"We No Speak Americano" lief 2010 im Radio und in den Clubs rauf und runter. Der Song des australischen Duos Yolanda Be Cool und des Produzenten DCUP holte in Deutschland zwei Mal Platin und avancierte zum Sommerhit 2010. Basis des Liedes ist ein Stimmsample von Renato Carosone aus dem Jahr 1956. © dpa
"Jungle Drum" von Emilia Torrini stieg 2009 auf Platz zwölf in den deutschen Charts ein. Innerhalb kürzester Zeit schaffte es der Song auf Platz 1, wo er sich acht Wochen lang hielt. Insgesamt blieb das Lied 35 Wochen in den Charts - und wurde der Sommerhit des Jahres. © dpa
"I kissed a Girl" von Katy Perry hielt sich in Deutschland 40 Wochen lang auf Platz 1. Nach eigener Aussage wurde die Sängerin von Schauspielerin Scarlett Johansson zu diesem Lied inspiriert. "I kissed a Girl" war der Sommerhit des Jahres 2008. © dpa
Fünf Jahre nach ihrer Gründung veröffentlichte die Berliner Band Culcha Candela 2007 den Song "Hamma". Überraschend wurde das Lied zum bisher größten Erfolg der Gruppe. "Hamma" hielt sich nicht nur sechs Wochen lang auf Platz 1 der Charts, sondern wurde auch zum Sommerhit des Jahres. © dpa
Obwohl Gnarls Barkley es mit "Crazy" nur auf Platz drei der deutschen Charts schaffte, wurde der Song der Sommerhit des Jahres 2006. Barkley gewann für seinen Hit einen Grammy in der Kategorie Best Urban/Alternative Performance. © dpa
"Maria" war die erste Single der deutsch-amerikanischen Boy-Band US5, in der auch Jay Khan mitwirkte. Der Song hielt sich in Deutschland vier Wochen lang an der Spitze der Charts und avancierte zum Sommerhit des Jahres 2005. © dpa
"Dragostea din tei" heißt auf Deutsch "Liebe auf dem Lindenbaum" und verhalf der moldawischen Band O-Zone 2004 zum Durchbruch. In Deutschland belegte der Song 14 Wochen lang Platz 1. © dpa
Im Sommer 2003 landeten DJ The Wave und Buddy mit "Ab in den Süden" einen Hit. Der Song hielt sich in Deutschland 26 Wochen lang auf Platz zwei der Charts. © Screenshot Youtube
Las Ketchup holte 2002 mit "The Ketchup Song" zwei Mal Platin in Deutschland und schaffte es bis an die Spitze der Charts. © dpa
Dante Thomas erreichte in Deutschland mit seiner ersten Single "Miss California" nicht nur die Spitze der Charts, sondern bekam für den Song auch eine Goldene Schallplatte. Zudem landete er mit dem Lied 2001 einen Sommerhit. © dpa
Einen mit Platin veredelten Sommerhit landete die Band ATC im Jahr 2000 mit "Around The World (La La La La La)". © dpa
Lou Bega war erst 24 Jahre alt, als er 1999 mit mit dem Song "Mambo No 5" einen Sommerhit landete. In Deutschland landete das Lied auf Platz 1 der Charts und hielt sich dort elf Wochen lang. Gemessen am Weltumsatz ist "Mambo No 5" die erfolgreichste deutsche Musikproduktion aller Zeiten im Sektor der Popmusik. © dpa
Loona holte mit dem Song "Bailando" Platin in Deutschland. Die Single ging mehr als 500.000 Mal über den Ladentisch und wurde zum Sommerhit des Jahres 1998. © dpa
Obwohl es "Samba de Janeiro" nicht auf Platz 1 in den Charts schaffte, landete Bellini damit im Jahr 1997 einen Sommerhit. In Deutschland wurde das Tanzprojekt für die Single außerdem mit Gold und Platin geehrt. Für den Videoclip zum Song war in Köln extra ein Karnevalsumzug inszeniert worden. © dpa
Los del Rio (Die vom Fluss) landete mit "Macarena" 1996 einen Welthit. Bis heute wird das Lied regelmäßig auf dem Münchner Oktoberfest gespielt und erfreut sich größter Beliebtheit. 1996 hielt sich der Song in Deutschland 37 Wochen auf Platz 1 der Charts und avancierte zum Sommerhit des Jahres. © dpa
Scatman John landete mit der Single "Scatman" aus dem Album "Scatman's World" 1995 nicht nur einen einen Nummer-1-, sondern auch einen Sommerhit. 31 Wochen hielt sich der Song an der Spitze der deutschen Charts. Weltweit wurden 20 Millionen Platten verkauft. Scatman John verstarb 1999 an Lungenkrebs. © dpa

Eigentlich hatte Deutschland in diesem Jahr bereits einen Sommerhit - und zwar im Winter: Michel Teló wurde mit seinem „Ai Se Eu Te Pego“ (dem Song mit dem „Nossa Nossa“-Ausruf) rauf und runtergespielt. Hat die Nation mit diesem brasilianischen Lied etwa den Sommer verschreckt - so dass der sich sagt „Muss ich ja gar nicht mehr antanzen, wenn ihr schon im Winter auf Sommer macht?“

Jedenfalls scheint es zu passen, wenn einige der Sommerhit-Anwärter diesmal aus dem eher kühlen Norden kommen. Die Pop-Nation des Jahres scheint Schweden zu sein.

Zum einen hat das skandinavische Land mit Loreen und dem Lied „Euphoria“, das seit Wochen überaus erfolgreich in den Hitparaden läuft, den Eurovision Song Contest gewonnen. Zum anderen kommt auch Singer-Songwriterin Lykke Li aus Schweden. Ihr Ohrwurm „I Follow Rivers“ tummelt sich im Magician-Remix nach erfolgreicher Verwendung bei den Champions-League-Übertragungen ebenfalls an der Charts-Spitze. Oder wie wäre es mit dem Hit der EM von Oceana - Endless Summer?

Doch auch deutschsprachige Titel schwirren vielen im Kopf herum. Beispielsweise der Newcomer Cro. Der Stuttgarter Rapper mit der Panda-Maske hat zurzeit gleich mehrere Singles in den Charts, die erfolgreichste von ihnen trägt den Titel „Du“.

Außerdem haben auch die überaus lebendigen Toten Hosen im Jahr ihres 30. Bühnenjubiläums vielen Leuten mit ihrem Hit „Tage wie diese“ eine Art Soundtrack zur Fußball-EM beschert.

Doch mit klassischen Sommerhits wie „Dragostea din tei“ von O-Zone vor acht Jahren, „The Ketchup Song“ von Las Ketchup vor zehn Jahren, „Mambo No. 5“ von Lou Bega vor nunmehr 13 Jahren oder aber „Macarena“ von Los del Rio vor inzwischen 15 Jahren haben diese Lieder eher wenig gemeinsam.

„Natürlich definiert jeder den Begriff Sommerhit ein wenig anders“, erläutert Hans Schmucker, Sprecher der Popcharts-Vermarkter von Media Control. „Wenn man aber den Musikmarkt der letzten Jahre betrachtet, kristalliert sich doch immer ein klarer Sommerhit heraus.“ Die Kriterien seien „eingängige Melodie, einfacher Text und gut tanzbarer Rhythmus“.

Und was meint der Experte aktuell? „Klassische Kandidaten für den Sommerhit 2012 sind zum Beispiel "Tacatá" von Tacabro und "Balada" von Gusttavo Lima. Wer am Ende vorne steht, wird sich allerdings erst in den nächsten Wochen zeigen, denn Musikfans bringen den Sommerhit oft aus dem Urlaub direkt in die Charts ihres Heimatlandes mit.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

News

Zehn Gründe den Brokser Heiratsmarkt zu lieben

Zehn Gründe den Brokser Heiratsmarkt zu lieben
Video
News

Das Heiratsmarkt-Fazit - in drei Wörtern

Das Heiratsmarkt-Fazit - in drei Wörtern
Video
News

Brokser Heiratsmarkt begeistert die Besucher

Brokser Heiratsmarkt begeistert die Besucher

Junggesellen-Versteigerung im „Beck's Zelt“ und Party

Junggesellen-Versteigerung im „Beck's Zelt“ und Party

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.