1. Brokser Heiratsmarkt
  2. Heiratsmarkt
  3. News

Mariella hat Thomas 2016 auf dem Brokser Markt ersteigert – bis heute sind sie ein Paar

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Mariella und Thomas sind seit zwei Jahren ein Paar. Sie haben sich auf dem Brokser Markt kennengelernt. - Foto: Andree Wächter
Mariella und Thomas sind seit zwei Jahren ein Paar. Sie haben sich auf dem Brokser Markt kennengelernt. © Andree Wächter

Br.-Vilsen - Von Andree Wächter. Eines der Highlights am Brokser-Markt-Dienstag ist die Junggesellenversteigerung im Musikladen-Zelt. Ab 10 Uhr kommen Männer unter den Hammer und können von einer Frau (manchmal auch von Cliquen) für einen Tag ersteigert werden. Meistens trennen sich danach die Wege von Junggeselle und Käuferin. Manchmal aber auch nicht: Mariella Küper ersteigerte 2016 für 70 Euro Thomas Witassek. Seit rund zwei Jahren sind die beiden nun ein Paar. „Wir sind der Beweis, dass es funktionieren kann“, sagt Mariella stolz.

Dass Thomas überhaupt auf der Bühne stand, hatte er seiner damaligen Chefin Sonja Augustin zu verdanken. Die Tanzlehrerin stellte ihren Azubi vor die Wahl: Am Marktdienstag die Tanzschule alleine zu leiten oder sich versteigern zu lassen. Thomas entschied sich für Letzteres. „Es war für mich ein großer Spaß“, sagt der heute 31-Jährige. Und weiter: „Ich bin es gewohnt, regelmäßig vor Leuten zu stehen. Daher war es nicht schlimm.“

Von den Spielen gewann Thomas nur eins: Das Bierkistenrennen. Trotzdem eroberte er die Herzen vieler Frauen. „Einige haben nur geboten, um mit ihm zu tanzen“, verrät Mariella. Am Ende machte die heute 23-Jährige das Rennen – für 70 Euro. Damals sagte sie zur Kreiszeitung: „Er sieht sehr gut aus. Und ich bin Single.“ Seine Antwort: „Ich will Mariella jetzt erst einmal kennenlernen.“

Nach der Versteigerung bekamen die Paare, wie üblich, einen Laufzettel. Es mussten verschiedene Aufgaben erfüllt werden. Eine davon war, eine Rose zu schießen. „Ich hatte danach einen ganzen Strauß“, sagt Mariella. Zurück im Zelt galt es, den Preisgeld-Jackpot zu knacken. Mit einem anderen Paar hatten Mariella und Thomas Punktgleichstand, und eine Schätzfrage entschied über Sieg und Platzierung. „Ich war dichter an der Lösung“, sagt Thomas. Als Gewinn bekamen er und seine jetzige Freundin unter anderem den „Kaufpreis“ zurück.

Nach ein paar Tagen waren Thomas und Mariella ein Paar

„Für viele Paare endet spätestens an dieser Stelle die Zweisamkeit“, sind sich die beiden sicher. Nicht jedoch bei ihnen: Im Anschluss schlenderten die beiden zusammen über den Festplatz bis zum Marktende.

Thomas wohnte 2016 in Syke und Mariella in Gessel. Aufgrund der räumlichen Nähe traf man sich in den folgenden Tag wieder. „Bis wir ein Paar waren, hat es noch einige Tage gedauert“, berichtet Thomas. Inzwischen betreibt er seine eigene Tanzschule in Bremervörde und Mariella macht eine Ausbildung zur Veranstaltungskauffrau.

Auch wenn die Turteltauben jetzt weiter weg wohnen, so hat der Brokser Markt – und besonders der Dienstag – einen festen Platz in ihrem Terminkalender. Vergangenes Jahr waren Thomas und Mariella bei der Junggesellenversteigerung – aber diesmal nur als Zuschauer. „Einige Mädels vom Vorjahr waren auch wieder da. Sie hofften wohl, dass Thomas sich erneut versteigern lässt“, scherzt Mariella.

Mariella jubelte, als sie bei der Junggesellenversteigerung vor zwei Jahren für 70 Euro den Zuschlag bekam. - Archivfoto: Jantje Ehlers
Mariella jubelte, als sie bei der Junggesellenversteigerung vor zwei Jahren für 70 Euro den Zuschlag bekam. © Archivfoto: Jantje Ehlers

Auch in diesem Jahr wollen die Zwei sich das Vergnügen entspannt aus dem Zuschauerraum anschauen. Und wer weiß, vielleicht stehen sie irgendwann bei der Eröffnung auf der Bühne am Denkmal. Dort wird jedes Jahr das „Brautpaar des Jahres“ gekürt.

Der Brokser Heiratsmarkt findet vom 24. bis zum 28. August auf dem Marktplatz in Bruchhausen-Vilsen statt. Alle Informationen finden sich im Internet unter www.broksermarkt.de

Auch interessant

Kommentare