Mit viel Puderzucker

Mein erster Schmalzkuchen

Br.-Vilsen - Von Jan Dirk Wiewelhove. Wie jetzt, du hast noch nie Schmalzkuchen gegessen? Das muss sich ändern, beschlossen meine Kollegen, als sie das hörten. Zumindest war mir, einem Kind des Münsterlandes, dieses Gericht nicht geläufig.

Der Brokser Markt bot die passende Gelegenheit, um dieses Dessert zu probieren. Doch erst musste ich mir eine Grundlage schaffen, erklärten mir die Kollegen beim gemeinsamen Rundgang über den Rummel. Die Wahl fiel auf Pizza, ganz lecker. Jetzt war es soweit, ein leckerer Nachtisch. Ab zum Schmalzkuchen-Stand meiner Wahl, davon gibt es auf dem Brokser Heiratsmarkt so einige.

Jan probiert Schmalzkuchen

Die Auslage sah vielversprechend aus. Dort lagen sie, kleine Teigbällchen mit einem leichten Puderzuckerüberzug. Meine Portion kam frisch aus dem Fettbad, Tüte befüllt, ordentlich Puderzucker drüber und bitteschön, sagte der Verkäufer. Ganz gespannt auf mein Urteil, warteten die Kollegen auf den ersten Bissen. Einfach lecker, sagte ich schließlich, die Kombination aus Teigbällchen und Zucker passt gut zueinander. Durchaus vergleichbar mit Krapfen, die mir schon vorher vertraut waren. Die Bildungslücke Schmalzkuchen ist geschlossen und ich bin mir sicher, dass mein erstes nicht mein letztes Mal sein wird. Es sind ja noch ein paar Markttage in Bruchhausen-Vilsen übrig.

Miss-Wahl auf dem Brokser Heiratsmarkt

Party am Freitag - Teil 2

Party am Freitag

Das könnte Sie auch interessieren

Video
News

Das Heiratsmarkt-Fazit - in drei Wörtern

Das Heiratsmarkt-Fazit - in drei Wörtern
Video
News

Brokser Heiratsmarkt begeistert die Besucher

Brokser Heiratsmarkt begeistert die Besucher

Junggesellen-Versteigerung im „Beck's Zelt“ und Party

Junggesellen-Versteigerung im „Beck's Zelt“ und Party
News

Party am Dienstagabend beim Brokser Heiratsmarkt

Party am Dienstagabend beim Brokser Heiratsmarkt

Kommentare