Drohnenshow mit Lichteffekten

Ratsentscheid zum 375. Brokser Markt: Kein zweites Feuerwerk

+
Das Feuerwerk am Freitag des Brokser Heiratsmarkts ist laut Marktmeister ein Publikumsmagnet.

Br.-Vilsen – „Wir wollen einen Knaller, einen krönenden Abschluss haben“, sagt Marktmeister Ralf Rohlfing mit Blick auf den Dienstag des diesjährigen Brokser Heiratsmarkts zu dessen 375-jährigen Bestehen. Den Organisatoren schwebte dafür ein zweites Feuerwerk vor.

In der Bevölkerung wurden jedoch zunehmend Stimmen dagegen laut, nicht zuletzt wegen des Umweltaspekts. Am Mittwochabend legte der Rat des Fleckens in seiner Sitzung fest: „Wir verzichten auf ein zweites Feuerwerk, veranstalten dafür aber eine abendliche Drohnenshow mit Lichteffekten.“

„Ich freue mich, dass wir einen eleganten wie würdigen Abschluss des Jubiläums-Marktes präsentieren können“, sagte Bürgermeister Lars Bierfischer. Eine Show mit mindestens 100 beleuchteten Drohnen habe es nach Aussage des Anbieters in Norddeutschland so noch nicht gegeben, freut sich Marktmeister Ralf Rohlfing auf diesen Höhepunkt.

Umfrage zum Brokser Heiratsmarkt: Leser mehrheitlich für ein Feuerwerk

Das Programm des Jubiläums-Markts war bereits im Januar während der Sitzung des Marktausschusses thematisiert worden. Insbesondere das Vorhaben, am Marktdienstag ein weiteres Feuerwerk zu zünden, schien seitdem umstritten. Die Kreiszeitung startete dazu eine nicht-repräsentative Umfrage auf www.kreiszeitung.de unter ihren Lesern. Die Mehrheit sprach sich grundsätzlich für ein Feuerwerk während des Brokser Heiratsmarkts aus, der in diesem Jahr vom 21. bis. 25 August stattfindet. In Summe sind das rund 800 Teilnehmer. Das heißt im Umkehrschluss, dass rund 340 Personen, also etwa 30 Prozent, gegen ein Feuerwerk sind.

Rund 1 170 Leser beteiligten sich an einer nicht-repräsentativen Umfrage auf www.kreiszeitung.de. Das Ergebnis: Etwa 30 Prozent sind gegen ein Feuerwerk.

Im Detail wählten 385 User die Antwortmöglichkeit „Ein Abend: Alles ist gut, so wie es aktuell ist“ auf die Frage „An wie vielen Abenden sollte es beim Brokser Markt ein Feuerwerk geben?“. Für zwei Abende, also ein Feuerwerk am Freitag sowie ein weiteres am Dienstag, votierten 193. Mehr als zwei Abende favorisierten 166 Umfrageteilnehmer, sie sagen „Feuerwerk schaue ich mir gerne immer wieder an.“ Für einen zweiten Abend mit Feuerwerk, das jedoch nicht am Dienstag stattfinden sollte, votierten 68. Insgesamt beteiligten sich etwa 1 170 Personen an der Abstimmung (Stand 19. Februar).

Feuerwerk am Brokser-Markt-Freitag noch nicht in der Kritik

Laut Marktmeister sei das Feuerwerk während des Brokser-Markt-Freitags noch nicht in der Kritik gewesen, wie es bei anderen großen Märkten bereits der Fall gewesen sei. Generell müsse bei der Diskussion um ein Feuerwerk zwischen einem professionellen und einem privaten, beispielsweise zu Silvester, unterschieden werden. Der Freitagabend um 22 Uhr sei jedes Jahr ein Magnet für das Publikum, „für Groß und Klein“. Bereits seit etwa 1966 gibt es während des Heiratsmarkts ein Feuerwerk.

Zum Hintergrund: Seit Sommer 2018 befasst sich ein für die 375-Jahr-Feier gebildeter Arbeitskreis mit etwaigen Programmpunkten. Dieser besteht aus Fleckenbürgermeister Lars Bierfischer, Gemeindedirektor beziehungsweise Samtgemeindebürgermeister Bernd Bormann, den Fraktionsvorsitzenden, dem Vorsitzenden des Marktausschusses, Hermann Hamann, Sarah Verheyen, zuständig für das Markt-Marketing, und Marktmeister Ralf Rohlfing. In dieser Runde kam die Idee für ein zweites Feuerwerk auf. Zudem stand die Frage im Raum: Gibt es andere Möglichkeiten, das Fest zu beenden?  aks/vik

Das könnte Sie auch interessieren

Brokser Heiratsmarkt Dienstagabend

Brokser Heiratsmarkt Dienstagabend

Brokser Heiratsmarkt: Bullenreiten am Dienstag

Brokser Heiratsmarkt: Bullenreiten am Dienstag

Pferdemarkt und Fohlenschau auf dem Brokser Heiratsmarkt

Pferdemarkt und Fohlenschau auf dem Brokser Heiratsmarkt

Junggesellenversteigerung im Musikladen auf dem Brokser Heiratsmarkt

Junggesellenversteigerung im Musikladen auf dem Brokser Heiratsmarkt

Kommentare