Brokser Markt wird aufgebaut

1 von 50
Stück für Stück füllt sich der Marktplatz: Es wird geschraubt und geputzt, Tanzböden werden verlegt, Bühnen erstellt und Zelte aufgebaut.
2 von 50
Stück für Stück füllt sich der Marktplatz: Es wird geschraubt und geputzt, Tanzböden werden verlegt, Bühnen erstellt und Zelte aufgebaut.
3 von 50
Stück für Stück füllt sich der Marktplatz: Es wird geschraubt und geputzt, Tanzböden werden verlegt, Bühnen erstellt und Zelte aufgebaut.
4 von 50
Stück für Stück füllt sich der Marktplatz: Es wird geschraubt und geputzt, Tanzböden werden verlegt, Bühnen erstellt und Zelte aufgebaut.
5 von 50
Stück für Stück füllt sich der Marktplatz: Es wird geschraubt und geputzt, Tanzböden werden verlegt, Bühnen erstellt und Zelte aufgebaut.
6 von 50
Stück für Stück füllt sich der Marktplatz: Es wird geschraubt und geputzt, Tanzböden werden verlegt, Bühnen erstellt und Zelte aufgebaut.
7 von 50
Stück für Stück füllt sich der Marktplatz: Es wird geschraubt und geputzt, Tanzböden werden verlegt, Bühnen erstellt und Zelte aufgebaut.
8 von 50
Stück für Stück füllt sich der Marktplatz: Es wird geschraubt und geputzt, Tanzböden werden verlegt, Bühnen erstellt und Zelte aufgebaut.

Kabel liegen herum, Motoren laufen, und an vielen Ecken sind fleißige Menschen dabei, den Brokser Markt aufzubauen. Da wird geschraubt und geputzt, Tanzböden werden verlegt, Bühnen erstellt und Zelte aufgebaut. Stück für Stück füllt sich der Marktplatz, täglich kommen neue Schausteller hinzu. Mitten im Geschehen sind Spaziergänger unterwegs, die sich schon mal informieren, wo in diesem Jahr „ihr“ Weinstand oder die bevorzugte Pizza-Bude steht. Kurzum: Die Vorfreude auf das Volksfest vom 22. bis 26. August ist in Bruchhausen-Vilsen spürbar.

Kommentare