Polizei kündigt Alkoholkontrollen an

„Zu viel zu trinken ist absolut uncool“

+
Dem Polizeibeamten Hartwig Zierath liegt die Aktion „Don‘t drink too much“ am Herzen.

Bruchhausen-Vilsen - Kein Brokser Heiratsmarkt ohne Polizei: Von Freitag bis Dienstag sind ständig Beamte auf dem Marktplatz Bruchhausen-Vilsen und im umliegenden Bereich anzutreffen. Ilona Kues, Leiterin der Polizeistation in Bruchhausen-Vilsen, hat die Veranstaltung fest im Blick.

Gemeinsam mit dem Einsatzdienst-Leiter Hartwig Zierath plant sie, wann wie viele Polizisten vor Ort sein werden. Verstärkung bekommt die örtliche Station während der fünf tollen Tage aus dem ganzen Landkreis. Wie viele Beamte insgesamt im Einsatz sein werden, will Ilona Kues nicht verraten. Der Arbeitstag beginnt für die Beamten mit einer Einweisung in das Geschehen. Danach sind sie in Teams von bis zu fünf Personen auf dem Volksfest unterwegs. „Wir wollen Präsenz zeigen“, sagt Kues. Die Polizei übernimmt nach eigenen Angaben wichtige Präventionsarbeit. Unter dem Motto „Don‘t drink too much“ klärt sie Jugendliche über die Gefahren und Folgen exzessiven Alkoholmissbrauchs auf.

„Zu viel zu trinken ist absolut uncool“, sagt Hartwig Zierath. Deshalb beteiligt sich die Polizei zusätzlich am Freitag an der Aktion „Ohne Sprit – ICH mach mit!“ des Präventions-Aktivkreises Bruchhausen-Vilsen. Zudem kontrollieren die Beamten zusammen mit Mitarbeitern des Ordnungs- und des Jugendamts auf dem Markt, ob die jungen Gäste das Jugendschutzgesetz einhalten. „Wir möchten, dass die Besucher Spaß auf dem Markt haben. Und Spaß hat definitiv nichts mit übermäßigem Alkoholgenuss und Gewalt zu tun“, sagt Kues. Trotz ihres durchgehenden Engagements können die Polizisten nicht alles mitbekommen.

Deshalb sollten die Marktbesucher im Notfall sofort die Telefonnummer 110 wählen. Wenn viele Menschen zusammenkommen, sind zum Beispiel Schlägereien nie ganz auszuschließen. In so einem Fall rät Zierath zu helfen, ohne sich selbst in Gefahr zu bringen: „Rufen Sie als erstes die Polizei. Beobachten Sie, was passiert. Prägen Sie sich Täter-Merkmale ein und stellen Sie sich als Zeuge zur Verfügung.“ Zur Marktzeit haben die Beamten auch die Autofahrer im Visier. Diese müssen jederzeit mit Alkoholkontrollen rechnen. „Schließlich gehört zu einem gelungenen Marktbesuch auch eine gesunde Heimfahrt“, sind sich Kues und Zierath einig.
as

Das könnte Sie auch interessieren

Rückblick auf die fünfte Jahreszeit

Rückblick auf die fünfte Jahreszeit

Party am Dienstag - Teil 2

Party am Dienstag - Teil 2

Pferdemarkt auf dem Brokser Heiratsmarkt

Pferdemarkt auf dem Brokser Heiratsmarkt

Party am Dienstag auf dem Brokser Heiratsmarkt

Party am Dienstag auf dem Brokser Heiratsmarkt

Kommentare