1. Brokser Heiratsmarkt
  2. Heiratsmarkt
  3. News

Preisübergabe im Remmer-Zelt: Brautpaar des Jahres erhalten Scheck für einen Kurztrip

Erstellt:

Von: Marcel Prigge

Kommentare

 Uwe Stoffregen und Geschäftsführer der Kreiszeitung Henning Schröder
Zeltwirt Uwe Stoffregen und Geschäftsführer der Kreiszeitung Henning Schröder überreichen dem Brautpaar des Jahres einen Scheck für einen Kurztrip. © Privat

Da war die Freude groß: Dem Brautpaar des Jahres ist im Remmer-Zelt ein Scheck für einen Kurztrip überreicht worden.

Bruchhausen-Vilsen – Der Brokser Heiratsmarkt ist offiziell eröffnet. Nach der Amtseinführung des neuen Heiratsvermittlers Andreas Bovenschulte, sowie den Grußworten von Niedersachsens Ministerpräsidenten Stephan Weil sowie dem Landrat Cord Bockhop, ging es am Freitagnachmittag mit Besuchern und einigen Ehrengästen ins Remmer-Zelt, um beim Fassanstich auch die Zelte einzuweihen. Unter den Beteiligten war auch das Brautpaar des Jahres, welches auf der Bühne eine besondere Überraschung erhielt.

So überreichten Zeltwirt Uwe Stoffregen und Geschäftsführer der Kreiszeitung Henning Schröder dem Brautpaar – Marie und Henning Hollmann – einen Scheck. Für 500 Euro können sich die beiden einen Kurztrip ihrer Wahl aussuchen.

Der Brokser Heiratsmarkt 2022: Live-Musik, Veranstaltungen und fünf Tage Party

Der Brokser Heiratsmarkt ist eines der größten Volksfeste in Norddeutschland und lockt vom 26. bis zum 30. August bis zu 400.000 Besucher in den Luftkurort Bruchhausen-Vilsen. Und auch in diesem Jahr hat der Markt wieder einiges zu bieten. Von den traditionellen Spaßtrauungen über die Gewerbeausstellung, bis hin zu Veranstaltungen wie die Junggesellenversteigerung und dem Luftgitarrenwettbewerb – Das Marktprogramm wartet mit spaßigen Events auf. Aber auch die Live-Musik und Partys in den verschiedenen Festzelten darf nicht fehlen, die in diesem Jahr mit hochkarätigen Stars aus der Mallorca-Szene besticht. Klingt alles hervorragend? Auch Kurzentschlossene können bequem und ohne Auto zum Heiratsmarkt anreisen, denn der Verkehrsverbund Bremen/Niedersachse und der Verkehrsbetrieb Grafschaft Hoya stellt ein umfangreiches Angebot sicher, um mit öffentlichen Verkehrsmitteln und dem 9-Euro-Ticket umweltfreundlich zum Markt zu gelangen.

Auch interessant

Kommentare