Weil gibt den Startschuss für den Heiratsmarkt

+
Anstich für das erste Faß: Heiratsmittler Stephan Weil übernimmt den Anstich, Horst Wiesch fängt den Gerstensaft auf. 

Br.-Vilsen - von Harald Hinze. Mit drei Böllerschüssen wurde der Brokser Heiratsmarkt am Nachmittag offiziell eröffnet. Stephan der Erste wurde zum Heiratsvermittler des Brokser Heiratsmarktes ernannt.

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil outete sich als großer Freund der Ehe. Bereits zwei Mal sei er Trauzeuge gewesen - und fügte nach einer kleinen Pause hinzu - allerdings haben die Ehen nicht gehalten. Mit seiner Frau feierte er im letzten Jahr die Silberhochzeit. In seiner Rede scherzte er, dass es ein großer Verdienst der Ehe sei, gemeinsam Probleme zu lösen, die man allein niemals gehabt hätte.

Weil habe seine Frau nicht im Internet kennengelernt. Er wisse auch gar nicht wie das funktionieren soll. Im Internet könne man doch gar nicht feststellen, ob der vermeintliche Partner Mundgeruch hätte. Aber hier auf dem Heiratsmarkt gehe das.

Präsentiert wurde auch das Brautpaar des Jahres: Kristina und Geert van Djik. Am 18. Mai dieses Jahres gaben sich die beiden das Ja-Wort. Zum siebten Mal hatten der Flecken Bruchhausen-Vilsen, Gastronom Uwe Stoffregen und die Mediengruppe Kreiszeitung zu der Aktion aufgerufen. Sechs Paare stellten sich bei einem Casting im Rathaus vor, am Ende entschied sich die Jury für Kristina und Geert van Dijk.

Stephan Weil eröffnet den Heiratsmarkt

Ab sofort drehen sich die Karussells, die Bässe wabern über den Marktplatz in Bruchhausen-Vilsen. Fünf Tage lang wird gefeiert. Als eines der größten Volksfeste Norddeutschlands wird der Brokser Markt bis zum Dienstag, 27. August, wieder hunderttausende Besucher in den Luftkurort Bruchhausen-Vilsen locken.

Insgesamt erstreckt sich das Gelände über neun Hektar, wovon rund 3000 Quadratmeter auf die Ausstellungsfläche in den Gewerbezelten entfallen. Dort ist auch dieses Jahr wieder dieGewerbeschau mit Händlern aus der Samtgemeinde und überregionalen Firmen angesiedelt. Eine Besonderheit ist die Hochzeitsmesse, die nach dem Erfolg im letzten Jahr wieder stattfindet. Auch für die Adrenalin-Fans ist bestens gesorgt: 34 Attraktionen für Erwachsene und Kinder sind auf dem Heiratsmarkt vertreten. Dabei reicht das Aufgebot von Klassikern wie dem Break Dancer und dem Polyp bis hin zu Neuheiten wie  dem Flash. Ebenfalls zum ersten Mal auf dem Markt vertreten: die "Time Factory" und die "Verrückte Farm", zwei Laufgeschäfte die ein Spaß für die ganze Familie sind. Fast schon ein Wahrzeichen des Markts ist auch in diesem Jahr das Riesenrad „Around the World“.

Zum ausgiebigen Abfeiern laden die Festzelte ein. Im Dillertal-, Remmer-, Musikladen-, sowie im Flamingozelt gibt es wie gewohnt gute Laune und viel laute Musik. Drei Kaffee- und Bistrozelte ergänzen das Angebot.

Das könnte Sie auch interessieren

News

Der Aufbau für den Brokser Markt läuft

Der Aufbau für den Brokser Markt läuft

Liebe unterm Riesenrad: Die „Brautpaare des Jahres“

Liebe unterm Riesenrad: Die „Brautpaare des Jahres“
News

Rückblick auf die fünfte Jahreszeit

Rückblick auf die fünfte Jahreszeit
News

Party am Dienstag - Teil 2

Party am Dienstag - Teil 2

Kommentare