Grußwort des niedersächsischen Wirtschaftsministers Dr. Philipp Rösler

Sorgenfreie, fröhliche Tage

Wirtschaftsminister Dr. Philipp Rösler

In Broksen, wie Bruchhausen auf Niederdeutsch heißt, wird seit Jahrhunderten zum Ende des Monats August ein Markt abgehalten, der inzwischen zu den beliebtesten Volksfesten im norddeutschen Raum zählt.

Wenn auch die Entstehung des Brokser Heiratsmarktes, auch Bartholomäus-Markt genannt, heute nicht mehr eindeutig festgestellt werden kann, so weiß man doch, dass er für die ländliche Bevölkerung der Region einen jährlichen Treffpunkt darstellte.

Mangels anderer Gelegenheiten nutzten die Heiratsfähigen dabei die Möglichkeit, sich unter den Töchtern des Landes umzusehen und sich kennenzulernen. „Der Bruchhäuser Heiratsmarkt ist von jeher ein sorgenfreier fröhlicher Tag für weite Volkskreise gewesen“, so schrieb das Hoyaer Wochenblatt am 18. August 1931. Dass der Brokser Heiratsmarkt seine große Anziehungskraft auf weite Bevölkerungskreise bewahrt und ausgebaut hat, ist gewiss auch darauf zurückzuführen, dass er zu den wenigen Märkten gehört, die den Charakter eines Jahrmarktes beibehalten haben.

So findet traditionell am letzten Tag der Pferdemarkt statt, auf dem große und kleine Tiere der verschiedensten Rassen angeboten werden. Auch heute noch wird der Kauf mit dem traditionellen Handschlag besiegelt.

Attraktionen sind auch die abwechslungsreichen Fahrgeschäfte mit ihren jährlichen Neuheiten. Hinzu kommen das „Rendezvous der Sterne“, das Höhen-Brillant-Feuerwerk mit Novitäten aus der Pyrotechnik und natürlich die Junggesellenversteigerung.

Nicht zuletzt ist auch das „Schaufenster der Gemeinden“ zu einem festen Bestandteil des Brokser Heiratsmarktes geworden. Mit einer bunten Mischung aus Tanz , Sport und altem Handwerk präsentieren sich die Mitgliedsgemeinden der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen mit ihren Vereinen, Institutionen und Gemeinschaften der Gewerbetreibenden.

Selbstverständlich wird dabei auch für die „Museumseisenbahn Bruchhausen-Vilsen“ geworben, der ersten und größten Museumseisenbahn Deutschlands, die den Markt mit Fahrten mit dem historischen Zug bereichert.

Es ist mir eine große Ehre, der Heiratsvermittler des diesjährigen Festes sein zu dürfen. Mit Freude habe ich dieses Amt übernommen. Ich bin sicher, dass der Brokser Heiratsmarkt auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg wird und wünsche den zahlreichen Besuchern viele vergnügte und abwechslungsreiche Stunden.

Dr. Philipp Rösler

Biografie von Dr. Philipp Rösler

1973: Geboren in Vietnam ,
November 1973 Adoption nach Deutschland, aufgewachsen in Hamburg -Harburg und Bückeburg
1992: Abitur an der Lutherschule Hannover; Eintritt in die Bundeswehr als Sanitätsoffizieranwärter
1993: Studium der Humanmedizin in Hannover
1999: 3. Staatsexamen, Beginn der Facharztausbildung im Bundeswehrkrankenhaus Hamburg
2001: Arzt, Sanitätsoffizier
2002: Promotion in der Herz-Thorax-Gefäßchirurgie

1992: Eintritt in die FDP
1994: Kreisvorsitzender der Jungen Liberalen Hannover
1996: Landesvorsitzender der Jungen Liberalen Niedersachsen, Mitglied des Landesvorstands der FDP Niedersachsen
2000-2004: Generalsekretär der FDP Niedersachsen
2001: Abgeordneter der Region Hannover und stv. Vorsitzender der FDP -Regionsfraktion
2002: FDP -Kandidat zur Landtagswahl (Listenplatz 2)
2003: Mitglied des Niedersächsischen Landtags; Vorsitzender der FDP -Fraktion im Niedersächsischen Landtag
2005: Mitglied im Präsidium der FDP -Bundespartei
2006: Landesvorsitzender der FDP Niedersachsen
2009: Niedersächsischer Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr und stellvertretender Ministerpräsident

Das könnte Sie auch interessieren

Rückblick auf die fünfte Jahreszeit

Rückblick auf die fünfte Jahreszeit

Party am Dienstag - Teil 2

Party am Dienstag - Teil 2

Pferdemarkt auf dem Brokser Heiratsmarkt

Pferdemarkt auf dem Brokser Heiratsmarkt

Party am Dienstag auf dem Brokser Heiratsmarkt

Party am Dienstag auf dem Brokser Heiratsmarkt

Kommentare