Übersicht aller Attraktionen

Am 24. August ist es soweit: Der Brokser Markt steht kurz bevor

+
Ohne Riesenrad geht es nicht auf dem Brokser Heiratsmarkt.

Von Karin Neukirchen-Stratmann - Das lange Warten hat ein Ende: Vom 24. bis 28. August steht Bruchhausen-Vilsen wieder Kopf, denn dann findet fünf Tage lang der Brokser Heiratsmarkt statt.

Pünktlich um 15 Uhr am Freitag, 24. August, wird mit drei Böllerschüssen dieses Volksfest offiziell vom Bürgermeister des Fleckens, Lars Bierfischer, eröffnet Auf eine launige Rede des Heiratsvermittlers Dr. Jan Arning dürfen sich die Besucher des Marktes beim Anstich des Heiratsbräu-Fasses im Remmerzelt schon jetzt freuen, denn auch das gehört traditionell zur Eröffnung dazu. Vorgestellt wird dann auch das Brautpaar des Marktes, Laura und Markus Kuhlenkamp. Die beiden werden außerdem am Marktsonntag ab 11 Uhr im Remmerzelt zum Frühschoppen anwesend sein und feiern.

Bis zum Ende des Marktes am Dienstag, 28. August, können sich die Besucher auf neun Hektar austoben. „Der Markt ist einzigartig aufgrund seiner Vielfalt“, erklärt Marktmeister Ralf Rohlfing und zählt auf: „Pötte-und-Pannen-Meile, Pferdemarkt, Gewerbeschau und allgemeiner Markt – dieser Mix macht den Brokser Markt aus.“

Viele Stamm-Aussteller sind auch 2018 auf dem Volksfest zu finden, darunter das Wahrzeichen des Marktes, das Riesenrad, das weithin sichtbar ist. Wie bei vielen anderen Fahrgeschäften auch wurde hier viel investiert, und zwar in eine moderne LED-Beleuchtung. Bewährte Fahrgeschäfte wie der „Autoscooter“, der „Rock-Express“, der „Breakdancer“ und der „Skipper“ sind wie immer vertreten. 

Fünf neue Attraktionen

Neu auf dem Markt ist „The Beast“, eine Schaukel, die ebensoviel Nervenkitzel bietet wie der „Propeller – No Limit“, der „Ghostrider“ oder der „Transformer“. Eher etwas für die ganze Familie ist dagegen die neue „Villa Wahnsinn“. Das ist ein Laufgeschäft mit Fließband, Gummilabyrinth, Drucklufteffekten, einem kippenden Balkon und vielem mehr.

Nicht fehlen dürfen auf dem Markt auch die vier großen Tanzzelte: das Dillertal-Zelt, das Remmerzelt, das Flamingo-Zelt und das Musikladen-Zelt. Sie sind ebenso wieder da wie die kleineren Kaffee-, Bistro- und Lounge-Zelte Rathkamp, Café Keese und das Esszimmer. Dazwischen stehen zahlreiche Schankbuden, Spielbetriebe und Losbuden, und die Gewerbezelte bieten eine Auszeit vom Trubel auf dem Marktgelände draußen. 

Im „Brokser Zelt“ gibt es wieder die Spaßtrauungen des Heimatvereins Martfeld. Diese „Ehe“ funktioniert ähnlich wie eine richtige Ehe mit Trauspruch, Sekt und Lebkuchenherz sowie einem Zylinder, Strauß und auch einem Schleier. Anschließend erhält das Paar eine offiziell aussehende Hochzeitsurkunde und zum krönenden Abschluss kann sogar noch in der Fotobox ein Erinnerungsfoto geschossen werden. 

Allerdings ist die Ehe nicht auf Dauer, spätestens am letzten Markttag erlischt sie wieder. Jährlich werden ungefähr 130 bis 150 Paare „spaßgetraut“ – mit wachsender Tendenz. 

BioMarkt erstmals mit dabei

Erstmals wird der Brokser Heiratsmarkt von Freitag, 24. August bis Sonntag, 26. August, durch den Brokser BioMarkt erweitert. Kochshows und ein vielfältiges Lern- und Erlebnisprogramm zeigen die Qualität des ökologischen Landbaus. Regionale Betriebe stellen sich mit Kostproben und ihren Angeboten vor. Mit einem Musikprogramm beginnt der am Freitagabend.

Wie gehabt präsentiert sich das Rahmenprogramm, das mit dem Fußballspiel zwischen Schaustellern und Verwaltungsmitarbeitern am Mittwoch vor Marktbeginn startet.

Ein Highlight ist wie in jedem Jahr der Pferdemarkt am letzten Tag des Volksfests, der damit an alte Traditionen anknüpft. Pferde, Rinder, Schafe, Ziegen und andere Tiere werden angeboten. Auch heute noch wird der Kauf mit dem traditionellen Handschlag besiegelt. Ein Erlebnis für die ganze Familie.

Miss-Wahl am Freitag

Doch damit nicht genug, die Attraktionen neben den Fahrgeschäften und Diskozelten sowie dem Pferdemarkt sind unter anderem auch die Wahl zur Miss Brokser Heiratsmarkt, die am ersten Marktabend, dem Freitag, 24. August, ab 20 Uhr im Musikladen-Zelt stattfindet.
 Die Gewinnerin qualifiziert sich mit dem Sieg für die Wahl zur „Miss Niedersachen“. Diese hat dann die Chance in der finalen Wahl „Miss Germany“ zu werden. Am Freitagabend startet um 22 Uhr auch traditionell das Brillantfeuerwerk „Rendezvous der Sterne“.

Speziell für das weibliche Publikum sei der Marktdienstag empfohlen. Hier werden ab 10 Uhr im Musikladen-Zelt Junggesellen versteigert.

Rockig wird es beim Luftgitarrenwettbewerb am Sonntag, 26. August, ab 13 Uhr im Remmerzelt. Gesucht werden Freiwillige, die an einer aufblasbaren Gitarre ihr Bestes geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Freizeitpark auf dem Brokser-Markt-Gelände nimmt Form an

Freizeitpark auf dem Brokser-Markt-Gelände nimmt Form an

Brokser Heiratsmarkt Dienstagabend

Brokser Heiratsmarkt Dienstagabend

Brokser Heiratsmarkt: Bullenreiten am Dienstag

Brokser Heiratsmarkt: Bullenreiten am Dienstag

Pferdemarkt und Fohlenschau auf dem Brokser Heiratsmarkt

Pferdemarkt und Fohlenschau auf dem Brokser Heiratsmarkt

Kommentare