Das „Ende einer Polit-Karriere“...

...und der Anfang des Brokser Heiratsmarktes 2009

+
Der Brokser Heiratsmarkt 2009 in Bruchhausen-Vilsen wurde durch Niedersachsens Wirtschaftsminister Dr. Philipp Rösler eröffnet.

BR.-VILSEN (kp). „Heiratsvermittler! Das ist das schönste Amt, was ich bisher inne hatte“, zeigte sich Niedersachsens Wirtschaftsminister Dr. Philipp Rösler bei der Eröffnung des Brokser Heiratsmarktes geschmeichelt.

Nachdem der FDP ler am Denkmal von Fleckendirektor Horst Wiesch und der Standesbeamtin Svenja Sill die vier Insignien des Heiratsvermittlers – Kette, Handschuhe, Schal und Zylinder – sowie einen Orden in „charmanten Farben“ (blau und gelb) erhalten hatte, wandte er sich an die ersten Marktbesucher. Wie ein Zauberer sehe er nun aus, fand er, und ließ unter den Augen der Zuschauer ein Zwei-Euro-Stück verschwinden. „Das ist meine Aufgabe als Politiker: Geld verschwinden lassen“, scherzte Rösler, der gestern kein Blatt vor den Mund nahm und sich seine Pointen gut überlegt hatte.

Fotostrecke von der Eröffnung

Der Brokser Heiratsmarkt 2009 ist eröffnet

Bestimmt würde FDP -Vorsitzender Guido Westerwelle auch den Weg zum Brokser Heiratsmarkt finden, wenn er ihm erzähle, „wie viele tolle Kerle es hier gibt“. „Meine Damen und Herren, Sie erlebten gerade das Ende einer wunderbaren politischen Karriere“, lachte der Minister und war dennoch nicht traurig, denn das Amt des Heiratsvermittlers habe er ja schließlich noch inne.

Im zweiten Teil seiner Rede im Flamingo-Zelt gab sich Rösler weiter neckisch und machte auch vor sich selbst nicht halt. Auf die Suche nach den Dingen, die den Brokser Heiratsmarkt schon seit Jahrzehnten zu einem Besuchermagnet machen, hatte sich Landrat Gerd Stötzel vor der Eröffnung begeben, nachdem er einen Bericht der Kreiszeitung mit Markterinnerungen von vor 50 Jahren gelesen hatte.

Zum Marktbeginn ging es hoch hinaus

Zu Markt-Beginn geht es hoch hinaus

Bekannte und neue Gesichter sowie die Weltoffenheit der Bruchhausen-Vilser seien größtenteils für den Zulauf verantwortlich. „Jetzt kann der Markt nur noch ohne Probleme laufen“, erklärte Fleckendirektor Wiesch, denn die größten Widrigkeiten – eine Klage gegen den Flecken wegen seiner Vergabepraxis für den Markt, eine Hitzewelle und einen langen Stromausfall – habe es schon im Vorfeld gegeben.

Video

Bruchhausen-Vilsens stellvertretender Bürgermeister Bernd Prumbaum , der den Markt eröffnete, vertrat Bürgermeister Peter Schmitz , der krankheitsbedingt verhindert war. Die Bruchhausen-Vilser hätten sich die Entspannung verdient, sagte Prumbaum. „Wer beim Brokser Heiratsmarkt nicht auf seine Kosten kommt, dem ist nicht zu helfen“, lobte er die Vielfalt der Angebote. Dankende Worte hatte er für Marktmeister Ralf Rohlfing und sein Team sowie die Mitarbeiter des Bauhofes parat, bevor er Bauhof-Leiter Maik Behlmer anwies, die drei traditionellen Böllerschüsse im ganzen Flecken ertönen zu lassen: Der Markt war somit eröffnet. Vielleicht stürmten die zahlreichen Jugendlichen die Karussells nach dem dritten Knall deshalb so schnell, weil sie zuvor kurz warten mussten, oder aber es war die reine Vorfreude, denn der letzte Heiratsmarkt war ja schon 360 Tage her.

Das könnte Sie auch interessieren

Rückblick auf die fünfte Jahreszeit

Rückblick auf die fünfte Jahreszeit

Party am Dienstag - Teil 2

Party am Dienstag - Teil 2

Pferdemarkt auf dem Brokser Heiratsmarkt

Pferdemarkt auf dem Brokser Heiratsmarkt

Party am Dienstag auf dem Brokser Heiratsmarkt

Party am Dienstag auf dem Brokser Heiratsmarkt

Kommentare