Zum Ersten, zum Zweiten - Junggeselle verkauft!

Broksen - Karohemd, Brille und schüchterne Zurückhaltung, das muss der Mix sein, auf den die Frauen stehen. Michi aus Fahrenhorst jedenfall verfügt über diese Eigenschaften und hat bei der Jungesellenversteigerung am Dienstag das Höchstegebot erzielt: Für 85 Euro kam er unter den Hammer - beziehungsweise den Kochlöffel.

Die Jungesellen Christoph (l.) und Marko versucheten musikalisch zu beeindrucken.

Aber auch seine fünf Mitstreiter Christoph, 28 Jahre aus Syke, Hergen aus Asendorf,  Marko, 26 Jahre aus Syke, Torsten, 27 Jahre aus Okel und der 42-Jährige Thomas aus Lahausen waren den sichtlich und hörbar gut gelaunten Damen einiges an Kohle wert. Da tat es der Attraktivität keinen Abbruch, dass das starke Geschlecht beim Intelligenztest mit DJ Hendrik und Disco Bernhard ziemlich schwach aussah, die volle Männlichkeit holte man sich schließlich beim Bierkisten-Rennen zurück. Dem Publikum im Musikladen-Zelt gefiel es jedenfalls und so leuchteten bereits um 10 Uhr überall bunte Schirmchen in den Cocktailgläsern der Damen. So manche der Ladies musste übrigens zu ihrem "Glück" gezwungen werden: Eine lautstarke Männertruppe schmiss Runde für Runde zusammen, bis "ihre" Laura schließlich Höchstbietende war. Ob's, was wird zwischen ihr und Christoph? Eine schöne Geschichte für die Enkel wär es allemal: Und alles begann auf dem Heiratsmarkt... 

lor

Junggesellenversteigerungim Musikladen - Teil 1

Junggesellenversteigerungim Musikladen - Teil 2

Rubriklistenbild: © Mediengruppe Kreiszeitung / Jantje Ehlers

Das könnte Sie auch interessieren

News

Rückblick auf die fünfte Jahreszeit

Rückblick auf die fünfte Jahreszeit
News

Party am Dienstag - Teil 2

Party am Dienstag - Teil 2
News

Pferdemarkt auf dem Brokser Heiratsmarkt

Pferdemarkt auf dem Brokser Heiratsmarkt
News

Party am Dienstag auf dem Brokser Heiratsmarkt

Party am Dienstag auf dem Brokser Heiratsmarkt

Kommentare