Dreimal Premiere: Neue Karussells auf dem Brokser Markt

Grenzenloses Fahrvergnügen bei 5 g

„HIGH IMPRESS“ kommt zum ersten Mal nach Broksen.

BR.-VILSEN. „Höchst beeindruckend“, „Grenzenlos“, „Rakete“ – Die Fahrgeschäfte auf dem Brokser Markt wollen hoch hinaus, nicht nur mit ihren imposanten Namen wie „High Impress“, „No Limit“ oder „Rocket“. An die 50 Meter befördern sie einen in die Luft. Mal gemütlich im Riesenrad, mal kopfüber und berauschend schnell im „No Limit“.

Nur noch 19 Tage, bis die Böllerschüsse den fünftägigen Markt eröffnen. Marktmeister Ralf Rohlfing und sein Team stecken bereits (fast) rund um die Uhr in den Vorbereitungen. Aber zwischen den tausend Fragen, die auf dem Platz oder am Schreibtisch noch geklärt werden müssen, bevor die mehr als 500 Beschicker das gut neun Hektar große Gelände rund ums Denkmal besiedeln, bleibt Zeit für Vorfreude: „ ,No Limit’ wird man von weitem sehen können!“, begeistert er sich nicht nur für diese Neuheit unter den 30 Fahrgeschäften, sondern auch für einen weiteren Werbeboten, der neben dem Riesenrad weithin sichtbar zum Marktplatz locken soll.

„Propeller“ nennen diejenigen dieses Geschäft, die sich für spektakuläre Fahrten begeistern können. Acht Personen bietet die Gondel Platz, die erst sanft Anschwung nimmt und einen dann bei etwa 100 Stundenkilometern etwa 50 Meter in die Luft befördert. Kopfüber und in rasantem Tempo dreht man im „No Limit“ seine Runden. Eine Kraft von annähernd 5 g soll nach Angaben der holländischen Betreiber auf den Körper wirken. Zum Vergleich: Das ist mehr als bei einer typischen Achterbahnfahrt oder beim Flug mit dem Space Shuttle und etwa so viel wie bei einer Kurvenfahrt in einem Formel 1-Wagen. „Das schnellste Rundfahrgeschäft, das es gibt“, ist nach Auskunft von Frank Oberschelp die zweite Neuheit auf dem Brokser Heiratsmarkt: „High Impress“.

Höchst beeindruckt sollen die Fahrgäste hier vom Tempo sein. In der „Bratpfanne“, wie Fans die Drehscheibe am langen Ausleger nennen, schwingen die Gondeln frei auf einer beweglichen Scheibe, die sich während der Fahrt bis zu zwölf Meter hoch schräg stellt. „Jede Fahrt ist anders, je nachdem, wie die Gondeln besetzt sind“, erklärt er. Ein Spaß, der vor allem bei Jugendlichen gut ankommt. Hier geht es nicht über Kopf, aber beachtliche 4 g wirken auf den Körper ein.

An den Reglern und damit Herr über Tempo und Fahrspaß: Inhaber Frank Oberschelp. Im sechsten Jahr ist der Spross einer Schaustellerfamilie mit diesem Fahrgeschäft in ganz Deutschland unterwegs. „Wir haben viele Stammplätze, weil ,High Impress’ so beliebt ist“, plaudert er. Er freue sich, dass Bruchhausen endlich auch auf seiner Route liegt.

„Broksen ist eine Hammer-Veranstaltung“, weiß der heute 36-Jährige von Kindesbeinen an. Als Teenager hat er im Verkaufswagen seines Opas geholfen. Der Senior handelte mit Mandeln, Honigkuchen und Waffeln. „Ich habe den ganzen Tag Kartons zerrissen, so viel Nachschub war nötig“, ist seine Erinnerung an den schon seinerzeit gut besuchten Markt. Vor sechs Jahren dann war er selbst schon einmal Beschicker. Viele werden sich an „Out of Space“ und die Karussellfahrt im Dunkeln erinnern. „Alle sechs oder sieben Jahre wechsele ich die Geschäfte“, erzählt er. Zeit also, sich langsam vom „High Impress“ zu verabschieden? „Nein!“, sagt er spontan. Eher untypisch für seine Branche, wird dieses Geschäft selbst auf Stammplätzen immer wieder bestens besucht.

„Ich komme gerne nach Bruchhausen-Vilsen“, freut sich Frank Oberschelp auf den Markt und seine Besucher.

Dritter im Bunde der Platzneuheiten ist der „Voodoo Jumper“. Erst im Frühjahr ist dieses Fahrgeschäft fertiggestellt worden (der SonntagsTipp berichtete). Bruchhausen-Vilsen gehört zu den ersten Stationen, an denen Familie Schäfer damit gastiert. Spezialität des „Voodoo Jumper“: Die hängenden Gondeln hüpfen und drehen sich gleichzeitig. Das alles ist auf einem schrägen Podium angeordnet. „Das ist absolut neu und einzigartig“, sagt Martina Schäfer. Sie und ihr Mann Hans-Otto haben sich mit diesem Fahrgeschäft selbst einen Traum erfüllt und laden die 300 000 erwarteten Marktbesucher ein, sich in die Fänge des Voodoo-Zaubers zu begeben.

Das könnte Sie auch interessieren

News

Rückblick auf die fünfte Jahreszeit

Rückblick auf die fünfte Jahreszeit
News

Party am Dienstag - Teil 2

Party am Dienstag - Teil 2
News

Pferdemarkt auf dem Brokser Heiratsmarkt

Pferdemarkt auf dem Brokser Heiratsmarkt
News

Party am Dienstag auf dem Brokser Heiratsmarkt

Party am Dienstag auf dem Brokser Heiratsmarkt

Kommentare